Heimat- und Kulturverein Freudenberg

Heimat- und Kulturverein Freudenberg

Der Heimat- und Kulturverein Freudenberg wurde 2005 gegründet und befasst ich mit allen Themen, die im weitesten Sinne mit Heimat und Kultur zu tun haben. Wir pflegen das Brauchtum in den Orten des Pfarrsprengels Wutschdorf, dokumentieren das Zeitgeschehen durch ein umfangreiches Bilderarchiv, laden zu heimatkundlichen oder historischen Vorträgen und Exkursionen ein und veranstalten natürlich gesellige Feiern. Der Verein betreibt den historischen Backofen im Wutschdorfer Kirchgassl und organisiert unter anderem den Freudenberger Faschingszug.


Freimberch 2020 - Jahresrückblick und Verleihung des Urgesteins


Normalerweise treffen wir uns immer zum Jahresende im Wutschdorfer Pfarrsaal, um mit Bildern, Videos, Interviews und Musik auf das alte Jahr zurückzublicken. Wegen der Corona-Pandemie kann das heuer nicht in gewohnter Weise stattfinden. Doch wir haben uns eine Alternative überlegt: Der Jahresrückblick "Freimberch 2020" und die Verleihung des Ehrenamtspreises "Freudenberger Urgestein" werden ins Internet verlegt. Am Silvestertag ab 15 Uhr gibt es hier die komplette Show zum Download - fast wie im Pfarrheim. Andreas Hahn moderiert, es werden 200 Fotos gezeigt, Leute, die für Schlagzeilen gesorgt haben, kommen zu Wort und nicht zuletzt wird der Urgestein-Preisträger an der Haustür überrascht. Freuen Sie sich auf eine Stunde beste Unterhaltung. Das Video wird erst am 31. Dezember 2020 um 15 Uhr freigschaltet. Sollten auf dieser Seite technische Probleme auftreten, ist das Video auch auf dem Youtube-Kanal des HKV Freudenberg zu finden.



Die Schanze lebt!

Unser Verein hält die Erinnerung an die alte Skisprungschanze am Johannisberg wach. 60 Jahre nach der Eröffnung der Großschanze trafen sich im Winter 2014 die tollkühnen Springer von damals im Gemeindezentrum. Schanzenrekordhalter Erich Ehmer stellte uns seine Original-Ski zur Verfügung. Sie haben im Gemeindezentrum einen würdigen Platz gefunden. Im Winter 2015 entstand in mühevoller Kleinarbeit ein originalgetreues Modell der Anlage im Maßstab 1:50. Zeitzeugen arbeiteten an dem Nachbau mit. Ihre Erinnerungen und historische Fotos dienten als Grundlage. Von diesem Modell hat die in Wutschdorf ansässige Firma Wmocs mittlweile eine Rundumansicht angefertigt. Auf diese Weise wird die Schanze noch anschaulicher. Viel Spaß beim anschauen unter diesem Link: Rundumansicht

      Impressum: Heimat- und Kulturverein Freudenberg  - Vorsitzender Uli Piehler - Hüttenleite 17 - 92272 Freudenberg - hkv-freudenberg (at) web.de